Loading...
Fenster

Dänische Fenster

Dänische Fenster

Dänische Flagge“ Fenster sind nach außen öffnende Doppelflügel mit Oberlichtern in der Form der dänischen Flagge.

 

Geschichte der dänischen Fenster

Die Geschichte der dänischen Fenster ist auch eine Geschichte von Dänemark, eines der ältesten Staaten Europas. Zur Zeit oder auch kurz nach der Kalmarer Union, also dem Zusammenschluss von Dänemark, Schweden, Island und Finnland wurden die ersten Dannebrog-Fenster also dänische Fenster verwendet. Dannebrog aus dem Grund, weil diese Fenster in kleine Felder unterteilt sind, die der dänischen Flagge, dem Dannebrog, ähneln. Bedingt durch die Lage haben die nordischen Länder insbesondere die skandinavischen Küstenregionen kälteres und sehr windiges Wetter. So wurden in den Wohnhäusern sich nach außen öffnende Kiefernholzfenster in Doppelkastenbauweise verwendet und mit einzelnen Fensterfeldern versehen, die die Bewohner auch jeweils einzeln aufmachen konnten.

Welche Besonderheiten hat das dänische Fenster?


Das typische, dänische Fenster hat immer echte Sprossen. Also nicht aufgeklebte schmale Holzstäbchen, sondern mehrere Glasfelder in einem Flügel die durch Holzstäbe getrennt sind. Vor dem 19. bis 20. Jahrhundert war es die einzige Möglichkeit größere Fenster zu fertigen, da keine großflächigen Glaselemente zur Verfügung standen. Eine Besonderheit der dänischen Fenster ist, dass sie von außen in den Rahmen schließen und daher bessere Wärmedämmung und Winddichte haben. Der Wind presst die Fensterrahmen stärker in die Zarge, wodurch Regenwasser nicht von außen zwischen Rahmen und Flügel dringen kann. Und auch die Optik kann sich sehen lassen – Dänische Fenster mit ihren unverwechselbaren Sprossen haben einfach den nordischen Charme, einen stilvollen Charakter und glattes Design, da der schmale Flügel von außen komplett in die Zarge schließt. Zusammengefasst, dänische Fenster sind das Richtige für Individualisten!

                                         

Aus welchem Material bestehen die dänischen Fenster?

Mit der Zeit haben sich nun auch die dänischen Fenster dem Verbraucher angepasst. Sie werden nicht mehr nur aus Kiefernholz gefertigt, sondern auch aus Kunststoff oder Aluminium. Hier war das witterungsbeständige Material der Vater des Gedanken. Auch die traditionellen Beschläge aus Messing können dem Fertigungsmaterial angepasst werden.

 

Die wichtigsten Merkmale des dänischen Designs sind Einfachheit und Funktionalität. Gleichzeitig verbindet sich die dänische Designphilosophie perfekt mit ihrer bewährten, hochwertigen Herstellung.